Suche
Suche Menü

AGBs

1. Seminarablauf, Ort und Hotel
Die in diesem Programm vorgestellten Seminare finden (soweit nicht anders ausgeschrieben) in einem Hotel in Köln statt. Sie beginnen am ersten Tag um 9.00 Uhr und enden am letzten Tag gegen 17.00 Uhr.

2. Leistungen des Veranstalters
Die Seminare werden gemäß Ausschreibung durchgeführt. Jeder Teilnehmer erhält die zum Seminar gehörenden Unterlagen. Außerdem gehören zu jedem Seminartag eine Mittagsmahlzeit, Getränke und Pausenbewirtung.

Im Veranstaltungspreis sind keine Kosten für Reise, Übernachtung und Verpflegung enthalten.

3. Gebühren
Die Gebühr für die angebotenen Seminare variiert und wird separat mitgeteilt.

Ein ganztägiges Einzelcoaching beträgt 1.900,- € zuzüglich der gesetzlichen MwSt., ein halbtägiges Einzelcoaching 950,- € zuzüglich der gesetzlichen MwSt.

Für Privatzahler sind Sonderabsprachen möglich.

Die Rechnung wird etwa 4 Wochen vor dem Seminar respektive Coaching verschickt. Die Gebühr ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungseingang auf das in der Rechnung angebende Konto des Veranstalters zu zahlen.

Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte gegenüber fälligen Zahlungsansprüchen sind ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenforderung ist unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

4. Anmeldung
Die anmeldende Organisation bzw, der Teilnehmer (im folgenden Text immer: der Teilnehmer) meldet (sich) verbindlich über das Anmeldeformular auf der Website an.

Die Anmeldung gilt als angenommen, wenn der Teilnehmer eine schriftliche Bestätigung erhalten hat. Diese wird kurzfristig nach Eingang der Anmeldung nebst Anfahrtsbeschreibung, Hotelinformation an den Teilnehmer versandt.

5. Stornierung
5.1. Absage eines Termins durch den Veranstalter
Der Veranstalter behält sich vor, ein Seminar oder Einzelcoaching aus wichtigem Grund abzusagen. Dies gilt insbesondere bei höherer Gewalt, Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, Erkrankung des Trainers oder sonstiger von dem Veranstalter nicht zu vertretender Umstände.

Falls ein Seminar vom Veranstalter abgesagt werden muss, werden die vom Teilnehmer bezahlten Seminargebühren in voller Höhe zurückerstattet. Die Haftung des Veranstalters beschränkt sich auf die Höhe bereits gezahlter Seminargebühren.

Im Falle einer Erkrankung des Trainers wird ein Ersatztermin angeboten. Kann zwischen den Parteien nicht innerhalb einer angemessenen Zeit ein neuer Termin vereinbart werden, kann der Teilnehmer zurücktreten, ohne dass ihm Kosten entstehen.

5.2. Stornierung durch den Teilnehmer

Bis zu einem Monat vor Veranstaltungsbeginn kann sich der Teilnehmer kostenfrei schriftlich abmelden.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kann sich der angemeldete Teilnehmer gegen Zahlung der hälftigen Veranstaltungsgebühr schriftlich abmelden.

Sollte sich der Teilnehmer zu einem späteren Zeitpunkt als zwei Wochen vor dem Veranstaltungsbeginn abmelden oder nicht erscheinen, hat er trotzdem den vollen Veranstaltungspreis zu zahlen. In diesem Fall erhält der Teilnehmer die Seminarunterlagen.

Stornierungskosten des Teilnehmers für Anreise oder Übernachtung werden nicht erstattet.
Sollte der angemeldete Teilnehmer an der Teilnahme an einer Veranstaltung gehindert sein, kann er dem Veranstalter schriftlich bis zu einem Tag vor Veranstaltungsbeginn einen Ersatzteilnehmer mit Name und Anschrift benennen. Die Teilnahme der benannten Ersatzperson führt nicht zu Mehrkosten.

6. Rechte
Der Teilnehmer erkennt das Urheberrecht des Seminarleiters und Coaches an den von ihm erstellten (Trainingsunterlagen, Skripten, Artikeln, Präsentationen, Büchern usw.) an. Eine Vervielfältigung und/oder Verbreitung der vorgenannten Werke durch den Teilnehmer bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Akademie.

Die Akademie für Ganzheitliche Führung verpflichtet sich zur Geheimhaltung sämtlicher geschäftlich relevanter Vorgänge oder persönlicher Mitteilungen, die ihr durch oder bei der Zusammenarbeit mit Teilnehmern bekannt geworden sind. Der Teilnehmer wiederum verpflichtet sich, ebenfalls sämtliche ihm bekannten und bekannt gewordenen nicht allgemein veröffentlichten Vorgänge im Sinne eines Geschäftsgeheimnisses geheim zu halten.

Der Seminarleiter/Coach kann seine Dienstleistungen auch Wettbewerbern des Teilnehmers anzubieten, sofern nicht ausdrücklich schriftlich anderes vereinbart wurde.

7. Haftungsausschluss
Der Veranstalter haftet dafür, vertragswesentliche Pflichten einzuhalten, wobei jedoch die Haftung auf das vereinbarte Leistungsentgelt beschränkt wird. Der Veranstalter haftet nicht für mittelbare Schäden, auch nicht für entgangenen Gewinn und sonstige Vermögensschäden. Auch ansonsten ist jegliche weitergehende Haftung auf Schadensersatz ausgeschlossen, soweit der Veranstalter nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat oder eine gesetzliche Haftung unabdingbar ist.

8. Gerichtsstand
Örtlicher Gerichtsstand ist Köln.
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

9. Allgemeine Regelungen und Einbeziehung der AGB
Sämtliche Aufträge und Vereinbarungen bedürfen der Schriftform, wobei die Schriftform auch per Fax oder bei Übermittlung durch eMail gewahrt wird. Mündliche Abreden gelten nur, wenn die Akademie für Ganzheitliche Führung sie binnen drei Werktagen schriftlich bestätigt. Das gilt auch für Vertragsänderungen nach Vertragsschluss.

Die Leistungen des Veranstalters erfolgen ausschließlich nach Maßgabe dieser Bedingungen, es sei denn, die Parteien vereinbaren schriftlich eine Individualabrede. Bedingungen des Teilnehmers werden ausdrücklich zurückgewiesen.

Die widerspruchslose Annahme dieser Geschäftsbedingungen gilt als Einverständnis des Teilnehmers, und zwar auch dann, wenn er in seinen Konditionen die Anerkennung anderer Bedingungen ausschließt. Die Geschäftsbedingungen des Veranstalters gelten ebenfalls für zukünftige Geschäfte.

10.Sonstiges
Die Seminare und Einzelcoachings dienen der Weiterbildung, der Erarbeitung von Lösungen, der Selbsterfahrung und Selbstreflexion und stellen keine Therapie dar. Dem Teilnehmer ist bewusst, dass nur solche Personen an dem Seminar teilnehmen können, die sowohl körperlich als auch psychisch ausreichend gesund sind.

Mündliche Nebenabreden oder sonstige Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch den Veranstalter.

Sollte eine Regelung des Vertrages unwirksam sein, wird dadurch der übrige Teil des Vertrages nicht berührt.

Stefan Heiligtag
Kommunikationstrainer und Coach
Schönhauser Straße 9
50968  Köln
+49 (0)221-16818505
www.sh-kommunikation.de
heiligtag@sh-kokmmunikation.de